Pflaumenkönigin begleitet den Münsterland Giro

Beim dem diesjährige Münsterland Giro, fuhren die Radsportprofis auf ihrem Weg in die Fahrradstadt Münster bei traumhaftem Wetter durch Städte und Dörfer des Kreises Warendorf. Entlang an malerischen Feldern und Wiesen führte die Strecke des Radrennens, das bereits zum 8.Mal ausgetragen wird, auch durch das Herrschaftsgebiet der Stromberger Pflaumenkönigin.

MÜNSTERLAND-GIRO 2013
Pflaumenkönigin ehrt die Sieger

Grund genug für Viktoria I. die Radfahrer bei der ersten Bergwertung im Stromberger Ortskern anzufeuern und sie anschließend in einem Begleitfahrzeug nach Münster zu geleiten. Dort gratulierte sie den erfolgreichen Radfahrern zu ihrem Sieg.

Neben den zahlreichen Zuschauern erwarteten sie dort auch die Mitglieder der Schutzgemeinschaft Stromberger Pflaume e.v., die neben anderen Landwirten, die kulinarischen Genüsse des Kreises Warendorf präsentierten. Da durfte die „kleine Feine“ natürlich nicht fehlen. Sowohl in ihrer ursprünglichen Form als auch verarbeitet zu leckerem Pflaumenkuchen sorgte die Pflaume für Begeisterung unter den Besuchern des Radrennens vor dem Schloss. (Fotos: Hennes Roth/ Schutzgemeinschaft Stromberger Pflaume e.v.)

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie ihn mit Freunden!