Pflaumenfest im Seniorenzentrum

Bei vorweihnachtlicher Musik kamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums Am Eichendorffpark am Montagnachmittag in den Genuss der Stromberger Pflaume.

Der Einrichtungsleiter Fritz Wolk begrüßte die Vertreter der Schutzgemeinschaft, Bernhard Surmann und Margret Lütkebomk sowie die amtierende Pflaumenkönigin Sandra I.

 Die Schutzgemeinschaft Stromberger Pflaume hatte ein adventliches Kaffeetrinken , natürlich mit selbstgebackenem Pflaumenkuchen, vorbereitet. Als Pflaumenkönigin und  Repräsentantin der Stromberger Pflaume grüßte auch Sandra I. alle Anwesenden und stellte ihre Freunde aus der Uni vor, die sie musikalisch unterstützten. Mit Gesang, Gitarre und Geige stimmten die Drei ihr Publikum auf die Weihnachtszeit ein und zeigten dabei ein buntes Repertoire aus klassischen und modernen Weihnachtsliedern. Natürlich waren alle herzlich eingeladen mitzusingen, was keiner großen Aufforderung bedurfte. Mäuschenstill war es in der Cafeteria, als die Drei stimmgewaltig „Maria durch ein Dornwald ging“ vortrugen.

Statt eines obligatorischen Glühweins wurde als  besonderer Genuss ein Fruchtsaft aus der Stromberger Pflaume, warm mit Sahne versteht sich, serviert, der bei den Bewohnern großen Anklang fand.

Nach drei Stunden ging ein gelungener adventlicher Nachmittag zu Ende. Die Schutzgemeinschaft versprach: „Zum Pflaumenfest im Seniorenzentrum kommen wir wieder“.

2016-12-seniorenzentrum-ii

 

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie ihn mit Freunden!